Aktuar - Arbeitsmarkt

Aktuare sind Versicherungsmathematiker. Innerhalb der Versicherungsbranche werden sie hoch angesehen, außerhalb ist der Beruf oft unbekannt. Als Aktuar befasst Sie sich mit der Schätzung von Kapitalanlagerisiken. Sie analysieren das Risiko von Aktien und Fonds und berechnen Versicherungsprämien. So prüfen Sie die finanzielle Lage von Unternehmen und können unternehmerische Risiken erkennen und finanzielle Ausfälle verhindern. Mögliche Arbeitgeber für Aktuare sind Banken, Bausparkassen, Versicherungen, oder Unternehmensberatungen. Personenversicherungen sind sogar verpflichtet einen Aktuar einzustellen.

VHV Gruppe

Entdecken Sie 0 weitere
Keine Stellen gefunden für VHV Gruppe in

ERGO Group AG

Entdecken Sie 0 weitere
Keine Stellen gefunden für ERGO Group AG in

AXA Konzern AG

Entdecken Sie 0 weitere
Keine Stellen gefunden für AXA Konzern AG in

Viridium Gruppe

Entdecken Sie 0 weitere
Keine Stellen gefunden für Viridium Gruppe in

Aktuar - Gehälter

Bis man als Aktuar arbeiten kann, ist es ein langer Weg. Sowohl ein Studium als auch eine Ausbildung müssen abgeschlossen werden. Doch der Aufwand wird finanziell belohnt: Zwischen 4.410 und 6.955 Euro verdienen Aktuare im Monat.

4.410 €
6.955 €
25%
50%
25%

Aktuar - Anforderungen

Um als Aktuar zu arbeiten, muss man eine Ausbildung zum Aktuar abgeschlossen haben. Vor der Ausbildung haben Aktuare oft ein Studium der Mathematik oder Wirtschaftsmathematik abgeschlossen. Um zur Ausbildung zugelassen zu werden, müssen Sie mindestens ein abgeschlossenes Hochschulstudium, dass eine mathematische Grundausbildung beinhaltet, vorweisen können.

Joblift nutzt Cookies.Was sind Cookies?